Schlagwort-Archive: Bücher

23. April – Welttag des Buches

Und warum schenken Blogger Lesefreude?

In Kürze ist es wieder soweit: am 23. April begehen wir den Welttag des Buches, den Feiertag aller Lesebegeisterten. Zurückgehend auf den katalanischen Brauch, Rosen und Bücher zum Namenstag des Heiligen St. Georg zu verschenken, hat die UNESCO vor mittlerweile zwanzig Jahren den 23. April zum „Welttag des Buches“ erklärt.

Welttag des Buches 2015

Welttag des Buches 2015

Blogger schenken Lesefreude

„Blogger schenken Lesefreude” ist wiederum eine Initiative von lesebegeisterten Bloggern, die anläßlich des Welttags des Buches ein Buch (manche sogar mehrere Bücher) verlosen.

Schlachtfeld Elternabend_2

Dieses Exemplar wird verlost!

In diesem Jahr mache auch ich bei dieser schönen Aktion mit und verlose einmal das Buch „Schlachtfeld Elternabend”, das im letzten Jahr bei Eden Books erschienen ist. Dieses Exemplar wurde bereits von mir gelesen, es ist also nicht mehr nigelnagelneu, aber dennoch gut erhalten. Die Aktion beginnt am Welttag des Buches, also am 23. April, und läuft bis einschließlich Donnerstag, 30. April 2015, 23:59 Uhr.

Wer die humorvolle Unterhaltung gewinnen möchte, liest bitte hier weiter:

Regeln für die Teilnahme an der Verlosung

Was müssen Sie/müsst ihr tun, damit auch Ihr/euer Name in den Lostopf wandert?  Alle, die auf diesem Blog vom 23. April bis zum 30. April per Kommentarfunktion ihr kuriosestes Sprachfundstück verraten, sind bei der Verlosung dabei. Bei mehr als einem Teilnehmer entscheidet das Los. Anfang Mai 2015 benachrichtige ich die Gewinnerin bzw. den Gewinner über die Kommentarfunktion und per E-Mail.

Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen!

Und was machen Sie so beruflich?

Angestoßen durch Wibke Ladwigs Blogparade http://www.sinnundverstand.net/2013/02/05/blogparade-neue-berufsbilder/  zur Frage „Und was machen Sie so beruflich?“ ist dieser Beitrag entstanden …

Bereits während des Studiums hörte ich als angehende Geisteswissenschaftlerin häufiger die Frage, was man denn damit beruflich anfangen könne. Und später, nach dem Studium, als eine Sachbearbeiterin der Agentur für Arbeit meine Studienfächer aufnahm, bekam ich folgende Frage gestellt: „Ähm, Politikwissenschaft …? Ach, Sie sind Politikerin?“

Büchermenschen im weitesten Sinne wissen, was alles zum Arbeitsalltag einer Lektorin gehört. Außerhalb der Bücherwelt sieht das schon ganz anders aus … Fragen wie „Ach, Sie sind Lektorin …? Und was macht man da so …?“ kenne ich zuhauf. Vor kurzem telefonierte ich mit einer sympathischen Dame in einem Callcenter, die mir eben genau diese Fragen stellte und nach einer kurzen Denkpause selbst damit antwortete, sie wisse jetzt Bescheid, sie habe ja Shades of Grey gelesen.

Menschen außerhalb der Verlagswelt erzähle ich in der Regel, dass ich was mit Büchern mache. Neuerdings füge ich dann noch hinzu, dass ich auch noch was mit Marketing mache, Webseiten, Facebook und so.